Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

Seht da nicht hin!

http://www.eva-kuehn.de/Beim Joggen im Park habe ich heute wieder gemerkt: Eine Situation ist nicht für alle gleich.

Ich joggte gerade auf eine Sitzgruppe um einen Baum herum zu, als ein Herr mittleren Alters auf der Rasenfläche (mit Schild: NICHT BETRETEN) sich an dem Baum seiner Notdurft entledigte.

Rundherum wurde er beobachtet und (natürlich) kommentiert.

"Seht da nicht hin! Wie peinlich!" rief die Mutter eines ca. 8-jährigen Zwillingspärchen und zerrte die beiden weg.

"Guck' doch mal! So ein Schwein!"war der spontane Ausruf eines Kinderwagen schiebenden Vaters zu seiner Angetrauten.

"Wenn Du im Freien pinkelst, darfst Du Dich nicht gegen den Wind stellen!" - der Kommentar eines Jugendlichen, der mit seinem Kumpel auf einer Banklehne hockte.

"Der geht einfach auf den Rasen. Das ist doch eine Unverschämtheit!" meckerte der betagte Herr zu seiner ebenfalls betagten weiblichen Begleitung.

"Okay" dachte ich. "Jeder nimmt die Wirkl…

RESSOURCE - was ist das eigentlich?

Überall liest und hört man "RESSOURCE". Was für ein Wort! Vor allem was für ein FREMDWORT.

RESSOURCE ist französich und bedeutet: "Mittel, Quelle".

Im Coaching bezeichnet man als Ressource ALLE POSITIVEN POTENTIALE, die ein Mensch zur Verfügung hat, um seine Bedürfnisse befriedigen zu können.

Überall liest und hört man "POTENTIALE". Was für ein Wort! Vor allem was für ein FREMDWORT...

Im Grunde genommen sind Eure Ressourcen Eure FÄHIGKEITEN, also alles das, was Ihr wirklich gut könnt. Viele sind sich jedoch ihrer Fähigkeiten nicht bewusst. Es gehört zu meinen Aufgaben, mit dem Menschen, der mir gegenüber sitzt, seine FÄHIGKEITEN zu entdecken. Eine spannende Aufgabe!


Ich bin immer zu langsam.

Karin B. beklagte sich heute bei mir,  dass sie einfach IMMER zu langsam im Büro sei.  Höre ich Worte wie IMMER, NIE, TOTAL reagiere ich sofort.

"Wirklich immer? Wirklich jeden Tag zu langsam? 8 Stunden am Tag, 5 Tage die Woche, 20 Tage im Monat?"  "Werden Sie wirklich TOTAL von Ihrer Kollegin gemieden?" "Hat Ihr Chef wirklich NIE ein nettes Wort Ihnen gegenüber?"

"Ich bin immer so..." bedeutet:
Ich lege mich fest und beschränke mich in meiner Wahrnehmung. Ich versperre meinen Blick auf Ausnahmen und vor allem auf Lösungsmöglichkeiten.

Und so beginne ich, die Klientin zu fragen:

Der feine Unterschied
Wann genau waren Sie nicht zu langsam? Was exakt haben Sie da anders getan? Wie haben Sie es geschafft, dass das "Problem" da nicht auftrat?  Als Sie das letzte Mal NICHT LANGSAM im Büro arbeiteten: Was wäre mir an Ihrem Verhalten als erstes aufgefallen?

Und schon bricht Karin B. das IMMER auf und beginnt zu erkennen, was sie innerlich wirkl…
"Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit."

Na, wenn Darwin das schon aufgefallen ist...

Das Gefühl von Stolz







Mich fasziniert es immer wieder, dass psychisch Erlebtes auch im Körpergeschehen seinen Ausdruck findet.

Schon Darwin war aufgefallen, dass das Gefühl von Stolz sich sichtbar in einer ganz bestimmten Körperhaltung zeigt:

"Ein stolzer Mann drückt sein Gefühl von Überlegenheit über die anderen aus, indem er seinen Kopf und seinen Körper aufrecht hält. Er ist hoch aufgereckt und macht sich so groß wie möglich..."

Körperhaltungen von männlichen Highschool-Absolventen UNMITTELBAR NACHDEM diese über ihre Examensnoten in Kenntnis gesetzt worden waren:

Diejenigen mit den BESTEN NOTEN veränderten (unbewusst) ihre Körperhaltung, indem sie sich mehr aufrichteten.

Diejenigen mit den SCHLECHTESTEN NOTEN nahmen (unbewusst) eine gebeugtere Haltung ein. 

(Weisfeld und Beresford, 1982)



1/10 Sekunde

Der erste Eindruck hat keine zweite Chance

1/10 Sekunde benötigt unser Gehirn, um das Gesicht unseres Gegenübers als sympathisch oder nicht sympathisch einzuordnen. 

Nur wenige Sekunden bleiben dem Fremden, den ersten Eindruck mittels neuer Informationen (Stimme, Lächeln, Blickkontakt, Geruch etc.) zu revidieren.

Die Bedeutung dieser 1/10 Sekunde fasziniert mich jedes Mal auf's Neue. 
Die Begegnung mit den neuen Teilnehmern in meinen Seminaren, der erste Kontakt zu Zuhörern meines Vortrags, das Eintreten eines neuen Klienten in mein Beratungszimmer...